Erasmus+Programm

Erasmus-Plus (Erasmus+) umfasst alle Bildungsprogramme der EU für die allgemeine und berufliche Bildung (die früheren Bezeichnung der einzelnen Programme war: Comenius, Leonardo da Vinci, Sokrates, Erasmus Mundus und Grundtvig) und Sport in Europa.

Im Allgemeinen hat unter Erasmus Plus die Europäische Union alle ihre Bildungsprogramme zu allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport zusammengefasst. Im Rahmen des Europäischen Programms unterstützen wir Studenten/-innen aus dem europäischen Raum bei der Verbesserung der Mobilität und Kommunikation. Darüber hinaus ist das Ziel die Förderung der europäischen Werte.

Eines der Hauptziel des Erasmus-Plus Programmes ist es Menschen innerhalb des Europäischen Raumes bei einem Auslandsstudium, Berufliche Weiterbildung uns sportlichen Aktivitäten finanziell, aber auch beratend und organisatorisch, zu unterstützen um sich weiterzubilden, Berufserfahrung zu sammeln. Es gibt viel Vor- und Nachteile des Programms, die individuell eruiert und erprobt werden können. Ein weiteres Ziel des neuen EU-Programms ist die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Die Grenzen zwischen den EU-Ländern wurden aufgehoben, mit dem Ziele, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, sowohl auf dem beruflichen Arbeitsmarkt als auch auf dem universitären Bereich des Studiums Ihre Chancen zu verbessern. Um aber in der heutige globalen Arbeitswelt erfolgreich zu sein, ist es von Bedeutung, neben den beruflichen Perspektiven und Erfahrungen, diverse Auslandserfahrung und Kenntnisse in Fremdsprachen vorweisen.

Wir helfen insbesondere den Studierenden (aller Fachrichtung) die Vorteile des Programmes zu nutzen, helfen bei Planung und Auswahl, aber auch vor Ort während das Programmes ihr Studium mit so wenig Problemen wie möglich zu absolvieren.

Unser Leistungsangebot innerhalb des EU-Programms

  • Betreuung innerhalb des Erasmus-Programmes;
  • Beratung und Information und Unterstützung;
  • Projektdurchführung und finden von geeigneten internationalen Partner-Unternehmen;
  • Bekanntmachung mit anderen Erasmus-Studierenden
  • Beratung über die finanzielle Förderung und Voraussetzungen des Erasmus-Programmes
  • Notwendige formale Voraussetzungen: Agreement und Acceptance.
  • Relevante Richtlinien rund um das Ausfüllen und Bearbeiten der Learning Agreements
  • Abreisebestätigung durch den Partner
  • Zertifikat über die Teilnahme am Programm: Europass
  • Versicherung und Versicherungsschutz

Die National Agenturen in Deutschland

Die National Agenturen (NA im DAAD, NA im PAD, NA beim BIBB sowie NA JFE) in Deutschland haben sich zum Ziel gesetzt, die Chancen und Möglichkeiten des neuen Programms für die potenziellen Teilnehmer  verständlich und nutzbar zu machen. Mit den langjährigen Kompetenz in der Unterstützung der EU-Bildungszusammenarbeit gewährleistet Sie die  Kontinuität und Know-how in den entsprechenden Bildungsbereichen.

Nützliche Links:

  • Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit (NA beim DAAD)
  • Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB)
  • Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich (NA im PAD):
  • Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION (NA JFE):

Die EU-Kommission

Weitere Informationen zur Umsetzung des Programms und den jährlichen Ausschreibungen („Calls“) und aktuellen Publikationen finden Sie auch auf den Internetseiten der EU-Kommission zu EU – Erasmus+.